K-Taping

K-Taping therapiert ganzheitlich und medikamentenfrei. Es kann in verschiedenen Gebieten angewendet werden. So wird es in der Physiotherapie, Pädiatrie, Ergotherapie, Neurologie, Gynäkologie, Lymphologie und Logopädie verwendet. Die schon seit über 20 Jahren bestehende Methode des K-Tapings wird laufend durch Forschungsarbeit weiterentwickelt und verbessert.

Durch die hormonelle Umstellung in der Schwangerschaft sowie die zusätzliche Belastung und Gewichtsverlagerung kann es zu Verspannungen, Fehlhaltungen oder Gelenkschmerzen kommen. In der Zeit nach der Geburt führen unter anderem Haltungen beim Stillen und Tragen zu Schmerzen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich. Die elastischen Tapes des K-Tapings lindern solche Beschwerden. Des Weiteren helfen sie bei Symptomen wie Sodbrennen, Wassereinlagerungen und Narbenbildung.

 

Mit Aku-Tapes kann eine geburtsvorbereitende Behandlung über Akupunkturpunkte erfolgen.